“Moderationstraining für JournalistInnen”

Journalistenakademie der Friedrich-Ebert-Stiftung, ONLINE, 6 Webseminar-Termine à 75-90 Minuten, 7./9./10./16./17./18. Dezember 2020, jeweils ab 17 Uhr

 

Scheinwerfer an. Kamera scharf gestellt. Achtung. Noch 10. Und bitte. Willkommen in der Welt “auf dem Schirm”, “im Bild”, kurzum: “on air”. Es ist der Traum vieler, irgendwann mal im Fernsehen zu moderieren. Nur warum?

Der Moderator ist doch nur der oberflächliche Anreißer für die in die Tiefe gehenden Beiträge, sagen die einen. Ein guter Moderator schafft es überhaupt erst, dass Beiträge und Inhalte Aufmerksamkeit finden, sagen die anderen.

Was zeichnet also einen Fernsehmoderator aus? Welche journalistischen Fähigkeiten und persönlichen Qualitäten muss er mitbringen, welche Verantwortung hat er? In diesem besonderen Format des Online-Coachings wollen wir die
journalistische Moderation im Fernsehen erkunden und erste Moderations-Schritte gehen. Mit praktischen Übungen vor der Kamera und intensivem Feedback in der Gruppe.

Auch motivierte Teilnehmer, die nicht im Fernsehen moderieren wollen oder werden, aber gerne mal sich selbst und die Moderation ausprobieren wollen, sind herzlich willkommen.

 

– Wir sprechen über On Air-Journalismus im Allgemeinen und die Aufgaben des Fernsehmoderators im Besonderen.
– Im Webseminar analysieren wir journalistische Fernsehmoderationen des aktuellen Fernsehprogramms.
– Anschließend erarbeiten sich die Teilnehmer die Techniken der journalistischen Moderation. Dabei wird ein besonderer Wert auf das Texten für die Moderation sowie auf Gestik und Mimik gelegt.
– Als zusätzlicher Input wird auch das journalistische Interview und die Techniken der Fragestellung beleuchtet.
– Mehrere praktische Übungen mit unterschiedlichen Lernansätzen und Lernzielen der Moderation unterbrechen die jeweiligen Theorieteile.
– Intensive Feedbackrunden nach den praktischen Übungen

 

ANMELDUNG HIER: FES Journalistenakademie