“Moderationstraining für JournalistInnen”

Journalistenakademie der Friedrich-Ebert-Stiftung, ONLINE, 6 Webseminar-Termine à 75-90 Minuten, 7./9./10./16./17./18. Dezember 2020, jeweils ab 17 Uhr

 

Scheinwerfer an. Kamera scharf gestellt. Achtung. Noch 10. Und bitte. Willkommen in der Welt “auf dem Schirm”, “im Bild”, kurzum: “on air”. Es ist der Traum vieler, irgendwann mal im Fernsehen zu moderieren. Nur warum?

Der Moderator ist doch nur der oberflächliche Anreißer für die in die Tiefe gehenden Beiträge, sagen die einen. Ein guter Moderator schafft es überhaupt erst, dass Beiträge und Inhalte Aufmerksamkeit finden, sagen die anderen.

Was zeichnet also einen Fernsehmoderator aus? Welche journalistischen Fähigkeiten und persönlichen Qualitäten muss er mitbringen, welche Verantwortung hat er? In diesem besonderen Format des Online-Coachings wollen wir die
journalistische Moderation im Fernsehen erkunden und erste Moderations-Schritte gehen. Mit praktischen Übungen vor der Kamera und intensivem Feedback in der Gruppe.

Auch motivierte Teilnehmer, die nicht im Fernsehen moderieren wollen oder werden, aber gerne mal sich selbst und die Moderation ausprobieren wollen, sind herzlich willkommen.

 

– Wir sprechen über On Air-Journalismus im Allgemeinen und die Aufgaben des Fernsehmoderators im Besonderen.
– Im Webseminar analysieren wir journalistische Fernsehmoderationen des aktuellen Fernsehprogramms.
– Anschließend erarbeiten sich die Teilnehmer die Techniken der journalistischen Moderation. Dabei wird ein besonderer Wert auf das Texten für die Moderation sowie auf Gestik und Mimik gelegt.
– Als zusätzlicher Input wird auch das journalistische Interview und die Techniken der Fragestellung beleuchtet.
– Mehrere praktische Übungen mit unterschiedlichen Lernansätzen und Lernzielen der Moderation unterbrechen die jeweiligen Theorieteile.
– Intensive Feedbackrunden nach den praktischen Übungen

 

ANMELDUNG HIER: FES Journalistenakademie

 

Universität Wien, 09. – 11. Oktober 2020

„Interviewtraining“

Training, praktische Übungen und Feedbackrunden zum journalistischen Interview. Die Studenten erarbeiten sich Recherche und journalistische Verantwortung, Techniken des Interviews und des Zuhörens, Gestik, Mimik, Körpersprache. Auch auf das konfrontative Interview wird geschaut.

SWR, Baden-Baden, Coach der SWR-Volontäre, 21. – 25. September 2020

„Der Fernsehbeitrag: Dramaturgie, Storytelling, Recherche, O-Töne, Bild- und Schnittgestaltung“

Die Volontäre erarbeiten sich das komplette Tableau des Fernsehbeitrags vom Aufbau, der Dramaturgie, der Idee des Storytellings, über Grundlagen der Recherche, den Einsatz von O-Tönen und bei realen Außendrehs und finaler Fertigstellung im Schnitt vor allem die Bild- und Schnittgestaltung. Die Beiträge werden fertig vertont.

ARD/ZDF-Medienakademie, Hannover, 01. – 04. September 2020

“Authentisch und nah dran: Live-Reportage im TV”

Die Teilnehmer lernen die Theorie und die Techniken der Live-Reportage, der Königsdisziplin des TV-On-Air-Journalismus. Mehrere Übungen, mit Kamera und Handy, dem Übertragungswagen und Kamerateam, sorgen für viel Übung, gefolgt von intensiven Feedbacksessions. Ein Exkurs zum Interviewtraining und der Live-Schalte runden das Programm je nach Interesse der Teilnehmer ab.

„Und bitte.“ Moderieren im Fernsehen – Ein journalistisches Praxisseminar

Universität Mannheim, Studiengang Medien- und Kommunikationswissenschaft, 22. – 24. Mai 2020

Einführung in die journalistische Moderation mit mehreren Moderationsübungen und Feedbackrunden inkl. einem Exkurs Interviewtraining. Die Studierende erstellen eigenständige Moderationen auf dem Smartphone und mit professionellen Kameras, in Außen- sowie Studiosituationen.

Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 15./16. Mai und 10./11. Juli 2020

„Investigatives großes Kino oder Grundhandwerk? Recherche im Journalismus in verschiedenen Mediengattungen“

Lehrauftrag: Training, praktische Übungen, Analysen. Die Studenten lernen die Grundlagen von Recherche und investigativem Journalismus. Was gehört zur Recherche? Worauf muss ich achten? Welche Verantwortung habe ich als Journalist? Wie recherchiere ich? Die Studenten recherchieren nach dem ersten Wochenende sieben Wochen an einem Thema und präsentieren die Ergebnisse anschließend.

University of Applied Sciences Kufstein, Tirol, Austria, 17th /18th and 24th/25th April 2020: Visiting Professor

“Interview Training” (English Lecture)

In this hands-on seminar, the students learn about interview techniques and how to use them, integrate personal skills as well as gesture and facial expression in interviews. In a series of exercises, they enhance their awareness for listening and their journalistic responsibility.

 

„Moderationstraining – Medienwerkstatt Fernsehen 2020“

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Studiengang Journalistik, Eichstätt, 12. – 14.03.2020

Training der Fernsehmoderation mit 40 Studierenden. Intensivcoaching durch verschiedene Praxisübungen vor der Kamera mit Feedbackrunden

Fachhochschule Kufstein, Tirol, Österreich, 23./24. Januar 2020: Lehrbeauftragter

„Internationales Sportmanagement”

Der Sport im Spannungsfeld von Politik, Business und Macht. Vor allem Sportgroßveranstaltungen sind seit Jahren im Blickfeld autoritär regierter Staaten und wirtschaftlicher Interessen. Diskussion sportpolitischer Enthüllungen, Analyse sportökonomischer Modelle und gemeinsame Entwicklung von Zukunftsmodellen für Sportgroßveranstaltungen und den Umgang des Sport mit seiner Verantwortung für die Gesellschaft

University of Applied Sciences Kufstein, Tirol, Austria, 20. – 22. Januar 2020: Visiting Professor

“Communication Management” (English Lecture)

Discussing, learning about, and questioning communication tools & strategies, journalism, and PR campaigns in the sports business and events environment. Sensibilizing students for a thorough listening, an open and critical mindset, as well as the techniques of asking questions. Role game and presentation of the communication process and details around a modern major sporting event